fbpx
Die Masterclass
de
Illustration of a red clock over Zurich
Die Festlegung eines Anlagezeitraumes oder Zeithorizontes ist ein wesentlicher Schritt bei der Ausarbeitung einer Anlagestrategie, die Deinen spezifischen Zielen gerecht wird.

Was solltest Du vor Deiner ersten Investition wissen?

Wenn Du Dich zum ersten Mal mit einem Finanzberater triffst, wird man Dich wahrscheinlich nach folgenden Punkten fragen:

  1. Deine finanzielle Situation
  2. Deine Kenntnisse und Erfahrungen
  3. Deine Anlageziele
  4. Wie viel Du investieren möchtest
  5. Wie risikobereit du bist
  6. Wie lange Du bereit bist, zu investieren

Denn diese Informationen helfen ihm, die für Dich am besten geeignete Anlagestrategie zu entwickeln.

Wenn Du ein Anlageziel und den dazugehörigen Zeithorizont festlegst, bestimmst Du damit den Zeitraum, in dem Dein Anlageportfolio funktionieren muss, und einen bestimmten Zeitpunkt, an dem Du Dein Geld wieder benötigst.

Warum sind Zeithorizonte wichtig?

Wenn Du ein Anlageziel und den dazugehörigen Zeithorizont festlegst, bestimmst Du damit den Zeitraum, in dem Dein Anlageportfolio funktionieren muss, und einen bestimmten Zeitpunkt, an dem Du Dein Geld wieder benötigst.

Stell Dir Investieren vor, als würdest Du einen Samen pflanzen, ihn giessen und bei Bedarf den Boden mit Nährstoffen versorgen. Nehmen wir an, Du möchtest in eine Apfelfarm investieren und verfolgst dabei ein bestimmtes Ziel: Du möchtest einen Teil der Früchte an Lebensmittelgeschäfte verkaufen und aus den übrigen Äpfeln Saft herstellen. Du bist der Meinung, dass dies eine gesunde Alternative zu Limonade für Deine neugeborenen Zwillinge sein könnte, wenn sie in ein paar Jahren alt genug sind, um zur Schule zu gehen.

Angesichts der Besonderheit Deines Ziels weißt Du, dass Dein Anlagehorizont etwa 5 Jahre beträgt – entsprechend dem Zeitpunkt, wenn Deine Kinder schulreif sind.

Was hat das mit dem Risiko zu tun?

Einige Deiner Apfelbäume könnten aufgrund von Faktoren wie Dürren oder Hagelstürmen nicht überleben. Oder Deine Kinder könnten allergisch gegen Äpfel sein. Das wären die Risiken, die Du eingehst, wenn Du investierst.

Stell Dir nun vor, Du hätten statt eines Zeithorizonts von 5 Jahren nur 2 Jahre Zeit, um Deine Apfelfarm aufzubauen und zum Laufen zu bringen, weil Deine Kinder schon ein paar Jahre älter sind, wenn Du beginnst zu investieren. Falls Deine Farm nun im ersten Jahr von einer Dürre oder einem Hagelsturm heimgesucht wird, hast Du kaum noch Zeit, Deine Ziele zu erreichen. Ein längerer Zeithorizont mindert in der Regel die Risiken der Volatilität und gibt den Investitionen Zeit zum Wachsen.

Vor einer Investition kann es sinnvoll sein, sich zu fragen: „Wie viel von dem Geld, das ich habe, würde ich während meines Zeithorizonts NICHT brauchen?“ Die Beantwortung dieser Frage könnte Dir eine gute Vorstellung davon vermitteln, was Du im Falle eines Markteinbruchs zu verlieren bereit bist, und Dir helfen, Deine Risikobereitschaft festzulegen.

Vor einer Investition kann es sinnvoll sein, sich zu fragen: „Wie viel von dem Geld, das ich habe, würde ich während meines Zeithorizonts NICHT brauchen?“

Welche Faktoren beeinflussen den Zeithorizont?

Sich ändernde Marktbedingungen
Mit der Zeit könnten die Apfelbäume an Wert gewinnen, und Du möchtest sie vielleicht verkaufen, um eine Immobilie zu kaufen oder ein anderes Projekt zu starten, sobald Deine Kinder erwachsen sind und sich ihre eigenen Getränke aussuchen können. Investitionen verhalten sich in der Regel ähnlich, und Du kannst nicht nur von regelmässigen Erträgen profitieren, sondern auch von einer möglichen Wertsteigerung der Anlagen.

Sich ändernde menschliche Bedingungen
Du solltest auch bedenken, dass andere wichtige Ereignisse im Leben eintreten können, und dies ebenfalls in Betracht ziehen. In unserem Beispiel könnte ein drittes Kind unterwegs sein. Oder vielleicht ändert sich Deine Investitionsfähigkeit im Laufe der Zeit – schließlich ist die Bewirtschaftung einer Farm ein harter Job. Änderungen des Einkommens und des Lebensstils haben Auswirkungen auf Deinen Zeithorizont. Wärst Du bereit, ein hohes Risiko einzugehen, wenn Du kürzer vor Deinem geplanten Rentenalter investieren würdest?

Im Allgemeinen haben jüngere Anleger ohne elterliche Verpflichtungen eher einen längeren Zeithorizont für ihre Investitionen. Das hängt natürlich ganz von den persönlichen Lebenszielen ab, die man erreichen möchte.

Falls Du mehr über Zeithorizonte, Anlageziele und die Welt des Investierens erfahren möchtest, melde Dich für unsere kostenlose Masterclass an und erhalte eine 10-teilige E-Mail-Serie direkt in Deinen Posteingang.

Lass uns zur nächsten Frage übergehen: Welche is die beste Anlageform?

***

Haftungsausschluss:
Der Inhalt jedes Beitrags auf dieser Website dient nur zu Infomationszwecken.
Alpian wird seine Produkte und Dienstleistungen kurz nach Inkrafttreten seiner Banklizenz auf den Markt bringen und im dritten Quartal 2022 für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Über den Autor

Labinot verfügt über 8 Jahre Erfahrung als Kundenberater bei den beiden Grossbanken UBS und Credit Suisse in der Schweiz und spricht Deutsch, Französisch, Englisch und Albanisch.
Er verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft der Genfer Wirtschaftshochschule mit Schwerpunkt Rohstoffhandel.

Labinot ist fasziniert von der Geschichte der Menschheit und bildet sich gerne über andere Kulturen weiter.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern.